Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind das „Baumaterial“ und der „Nachschub“ des menschlichen Körpers:  Sie teilen und vermehren sich und sind maßgeblich an den ständigen Erneuerungs- und Reparaturprozessen beteiligt. Unterschiedlich spezialisierte Stammzellen entwickeln sich dabei zu jeweils unterschiedlichen Zelltypen wie z. B. Blut- oder Hautzellen. Diese Prozesse laufen mit verschiedener Geschwindigkeit ab. Während im Gehirn beim erwachsenen Menschen kaum neue Zellen entstehen, sterben Darmzellen schon nach zwei Wochen ab und es bilden sich neue.
Mit zunehmendem Alter verlieren immer mehr Stammzellen im menschlichen Körper ihre ursprüngliche Fähigkeit, neue Zellen zu bilden.

Zurück