Wie lange können Stammzellen eingelagert werden?

Stammzellen werden bei einer Temperatur von –140 °C bis –196 °C eingefroren und gelagert. Seracell lagert die Transplantate bei ca. –180 °C. Da bei diesen tiefen Temperaturen alle biologischen Prozesse zum Erliegen kommen, können Zellen über viele Jahrzehnte eingelagert werden. Diese These wurde bisher durch die Erfahrungen aus praktischen Anwendungen immer wieder bestätigt.
Es gibt Untersuchungen mit Nabelschnurblut, das 23,5 Jahre zuvor eingelagert worden war. Hierbei zeigte sich kein relevanter Qualitätsverlust der Zellen. Weitere Laboruntersuchungen existieren mit Knochenmark-Stammzellen, die deutlich über 40 Jahre eingefroren und zum Einsatz voll funktionsfähig waren.
Bei Seracell gibt es keine Mindestvertragslaufzeit. Sie können selbst entscheiden, wie lange Sie das Nabelschnurblut für Ihr Kind einlagern möchten.

Zurück